Meine Sommer Bucket-Liste 2020

… sieht in diesem Jahr auf jeden Fall anders aus als sonst!
Auch meine Sommer Bucket-Liste?

Doch wen wundert’s auch?
2020 ist ja auch anders als jedes andere bisher verlebte Jahr.

Trotzdem habe ich meine Sommer-Bucket-Liste geschrieben.
Auf dem Bild im Titel ist sie noch leer.
Das hat sich geändert. Ich habe sie mit Inhalt gefüllt.
Für ein aussergewöhnliches Jahr.
Für einen „anderen als gewohnt“ Sommer.

Diesen Spruch könnte man längst hinter das Jahr 2020 schreiben. Und dann nochmal von vorne anfangen.
Geht aber nicht!
Wir müssen da durch…

Also habe ich mir überlegt, was ich auf meine Bucket List in diesem aussergewöhnlichen Sommer 2020 schreiben will.
Schon im letzten Jahr hatte ich mir eine Bucket-Liste geschrieben.
In den Urlaub fahren wir nichts – Anfang März hatten wir noch nichts gebucht. Zum Glück?! Ich bekam Anfang März leichte Panik, WEIL wir noch nichts gebucht hatten.
Und dann kam Corona…

Somit wird dieser Sommer anders als sonst. Unser Motto in diesem Jahr lautet: Kleine Momente statt große Ziele.
Das Gute: Nichts Muss alles Kann! Eine Sommer Bucket List ist keine to do Liste, sondern eine Ideensammlung.
Aber er muss ja nicht schlechter werden?
Auf meiner Bucket-Liste stehen:

1. Erdbeeren pflücken

Haben wir eigentlich schon abgehakt. Denn schon im Juni erledigt. Aber das heißt ja nicht, dass wir es nicht wiederholen können. Denn selbstgepflückte Erdbeeren schmecken irgendwie doch besser als gekaufte. Doch beeilen müssen wir uns. Denn allzu lange währt die Erdbeer-Saison nicht mehr…

2. Marmelade selber machen

… resultiert eigentlich aus dem vorhergegangen Punkt. Muss aber nicht! Man sollte so viele leckere Marmeladen kochen wie möglich. Der Sommer ist so lecker Beeren-lastig! Und der nächste Herbst/ Winter kommt bestimmt!

Marmelade, selber machen, selber kochen, Sommer, Erdbeeren, Sommer Bucket Liste 2020

3. Zelten

Ich gebe zu – maximal 2 Tage in Folge kann man mit mir zelten. Dann reicht’s mir. Vielleicht liegt’s am Alter? Ich mag inzwischen einfach zumindest ein kleines bisschen Comfort.
Trotzdem werden wir es wieder tun. Der Termin steht schon, wenn das Wetter mitspielt! Also wandert dieser Punkt auch auf meine Sommer Bucket-Liste.
Ich bin gespannt (und werde berichten)…

4. Historische Stätten besuchen

Macht man viel zu selten. Und wenn, dann im Urlaub. Und/ oder im Ausland. Aber warum nicht auch mal hier? Direkt um die Ecke? Auch in Deutschland gibt es genug. Den Münsteraner oder Kölner Dom zum Beispiel. Beide nicht zu weit weg von uns und ein Tagestrip lohnt sich.

düsseldorf, historische Stätte, Tourist, Sommer 2020, Sommer Bucket Liste

5. Alternative Urlaubsform

Wie geschrieben – „richtig“ Urlaub werden wir dieses Jahr im Sommer nicht machen. Oder schon – aber zu Hause. Mit Tagesausflügen in die nahe und ferne Umgebung. Es gibt auch hier noch viel zu entdecken!
Und wenn’s uns doch nicht mehr zu Hause halten sollte, bietet sich eins an:

6. Roadtrip

Roadtrip, Sommer Bucket Liste 2020, Urlaub, holiday, Trip, Urlaub

Hierüber bin ich letztens durch Zufall gestolpert.
Die Idee Urlaub in Deutschland zu verbringen hatten und haben in diesem Jahr sehr viele Leute. Aber warum immer nur an einem festen Ort urlauben? Man könnte alternativ auch einen Roadtrip starten und sein eigenes Land mal besser kennenzulernen.

Auf die Idee dazu kam ich durch diesen Artikel.
Liest sich spannend und kurzweilig, oder?

7. Unter dem Sternenhimmel schlafen

… sollte es in diesem Sommer nochmal eine laue, warme Sommernacht geben. Ansonsten könnte man diesen Punkt natürlich auch gleich beim Camping abhaken?!

8. Kanu fahren

Gestern haben wir mit Freunden telefoniert. Sie leben an der Mosel und haben von ihrem Plan erzählt, an einem Tag eine Kanutour von Ort X nach Y zu machen.
Die Idee fanden wir so gut, dass wir direkt mitkommen werden. So ist es zumindest derzeit geplant.
Und wer kein Kanu fahren möchte, nutzt eben das

9. Stand-Up-Paddeln

Ein Hobby des grossen Mitbewohners. Kommt mit auf meine Sommer Bucket-Liste. Schön ist es – so ganz übermässig enthusiastisch sind der kleine Mitbewohner und ich jedoch nicht. Kann man mal machen. Muss aber nicht jeden Tag sein. Spaß macht es trotzdem!

10. Eiscreme selber machen

Wenn ich richtig aufgepasst habe, heißt sie dann auch gerne „nicecream“. Oder bezieht sich das dann lediglich auf die Zutaten?
Egal – schmecken tut beides – und für die sogenannte „Nicecream“ habe ich hier direkt ein paar super Rezepte gefunden!

11. Tourist in der eigenen Stadt sein

Bietet sich in diesem Sommer – aus gegebenem Anlass – geradezu an.
Und man muss sagen – Corona hat erfinderisch gemacht!
Die Stadt Düsseldorf bietet in diesem Jahr in den Sommermonaten den sogenannten „Heimatsommer“ an.
Das gibt es in irgendeiner Form vermutlich in jeder (grösseren?) Stadt. Denn so wie für uns wird der Sommer 2020 vermutlich anders als geplant werden…

12. Museumsbesuch

Wenn auch mit Maske. Aber daran haben wir uns ja eh‘ inzwischen alle gewöhnt?
Froh war ich zu lesen, dass die Ausstellung „Peter Lindbergh – untold stories“ im Düsseldorfer Kunstpalast verlängert wurde. Denn eigentlich wäre sie mitten in Corona zu Ende gewesen. Aber so habe ich ja doch noch die Chance, sie mir anzusehen. Yippieh!

13. Gesellschaftsspiele spielen

Machen wir eh‘. Spätestens im Herbst/ Winter.
In diesem Jahr bietet sich aber auch schon der Sommer an!
Aus gegebenem Anlass…

Unser derzeitiger, absoluter Favorit: ein Klassike! „Die Siedler von Catan“. Könnten wir stundenlang spielen. Und noch mehr, seitdem der junge Mitbewohner die Erweiterung „Seefahrer“ geschenkt bekommen hat.
Also: einfach mal machen!

14. Einen Spiegel-Bestseller lesen

Denn davon habe ich noch einige im Schrank.
Muss ja nicht unbedingt ein Spiegel-Bestseller sein (auch wenn’s bestimmt Eindruck macht, wenn man dann mitreden kann – hahahahaaaa!). Aber ein richtig gutes Buch! Ich hab‘ da auch schon eins im Auge…

15. Meine persönliche Sommer-Playlist

Möchte ich noch erstellen.
Habe ich aber noch nicht.
Vielleicht sieht auch die in diesem „Corona-Jahr“ anders aus als „normal“?
Ich bin gespannt.
Und ich werde sie teilen.

Wenn sie dann fertig ist…

So – das waren meine ersten 15 Punkte. Reicht ja auch eigentlich für diesen Sommer?
Mal sehen, was ich am Ende der Ferien davon abgehakt habe. Sieht ja eigentlich schon ganz gut aus.

In diesem Sinne:

Wir lesen uns

[Dieser Post enthält unbezahlte Werbung durch Namensnennung und Verlinkungen]

Follow my blog with Bloglovin

Dich interessiert vielleicht auch...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.