Was habt ihr noch so vor bis Ostern? Oder in den Ferien?

[Werbung durch Namens-/ Ortsverlinkungen. Unbezahlt]

FERIEN!
Es wurde Zeit. Nicht unbedingt für mich, aber für unseren Jüngsten. Der hat die freie Zeit herbeigesehnt. Die letzten Wochen waren anstrengend.
Was also tun in den 2 Wochen „Freizeit“?
Ausser wegfahren, ausschlafen, Unternehmungen machen, Familie besuchen, lesen, chillen – was fällt euch noch so ein?
Was habt ihr noch so vor bis Ostern? Oder in den Ferien?

Wie wäre’s, wenn man die Zeit nebenbei noch für ein paar DIY (*Do-it-yourself) Projekte nutzt?
Ich hätte da so einige Ideen… mal sehen, ob etwas draus wird.

Falls euch nichts einfällt, habe ich da mal etwas zusammengestellt…

Was wir bis Ostern noch erledigen können… oder in den Ferien!

Fangen wir mal ganz einfach mit etwas „Themenbezogenem“ an. Warum müssen es immer zu Ostern so schnöde Eierbecher sein? Die haben ja fast schon einen Anflug von „Piefigkeit“ (je nach Form, Material und Farbe). Es gibt „Eierbecher“ aber auch in cool! Und dazu noch selbstgemacht. Oder was würdet ihr zu diesen Exemplaren hier sagen?

Okay – Ostern damit abgehakt ;-)!

Habt ihr einen „grünen Daumen“?

Ich gebe zu – bei mir geht’s so.
Wenn es sich um Pflanzen handelt, die nicht viel betüddelt werden müssen, geht’s. Alles was pflegeintensiver ist – vielleicht lieber nicht zu mir.
Aber warum Pflanzen und Grünzeugs immer nur im Blumentopf präsentieren?
Ich habe hier etwas gefunden, dass ich mir auch vorstellen könnte zu „basteln“:

Warum muss es immer Chemie sein?

Was ich auf alle Fälle einmal ausprobieren möchte: Eier mit „natürlichen Farben“ färben. Noch nicht versucht? Ich auch nicht. Ausser mit Zwiebelschalen wäre mir auch gar nicht bekannt, wie ich das machen kann.
In diesem Jahr macht es für uns leider keinen Sinn, da wir uns auf eine kleine „friends & family“-Tour machen. Aber es steht mit ganz weit oben auf meiner #einfachmalmachen – List. Doch wer legt eigentlich fest, dann man „bunte“ Eier nur zu Ostern auf dem Tisch haben darf? Vielleicht hole ich es einfach später nach?
Wer genauso wie ich zu diesem Thema noch Inspirationen braucht – ich habe hier etwas gefunden:

Osterschmuck gefällig?

Ein paar bunte Eier an ein paar Zweige in der Vase. Zu bunt? Ich mag’s ja auch sehr gerne „einfach“ und „monochrom“. Oder schwarz-weiss. Wem die handelsüblichen Plastik-Eier zu knalligfarbig sind und wer keine Zeit/ Lust auf Auspusten und Selbermachen hat – kein Problem. Auch für den habe ich noch etwas „in petto“:
Diese Anhänger finde ich sehr hübsch. Die Verzierung ist ja jedem selber überlassen. Auf jeden Fall ist es auch schön mit Kindern zu basteln. Denn wir wissen: die Osterferien können auch irgendwann lang werden. Und der nächste Lagerkoller kommt bestimmt ;-)…

Ansonsten macht es natürlich immer Spaß und Freude, Ostereier selber zu gestalten. In meinem Beitrag hier hatte ich euch ja bereits Anfang April ein paar Anregungen verlinkt. Hüpft doch nochmal rüber?

So – langsam aber sicher müsste’s reichen mit der „Oster-Inspo“.
Oder?
Nun gut – einen hab‘ ich noch!
Eine Idee, die ich persönlich auch SEHR schön finde und die direkt mit auf meine Liste wandert. Diesmal allerdings für’s nächste Jahr.
Wer sagt, dass Deko-Eier immer ausgeblasen oder aus Plastik sein müssen? Es gibt auch noch andere Materialien, die hervorragend aussehen.
Guckt mal hier:

Cool, oder?
Also das ist auf jeden Fall einen Ausprobier-Versuch wert! Ganz nach meinem Wahlspruch in diesem Jahr #einfachmalmachen.
Und was habt ihr nun noch auf eurer Agenda stehen?

Ich wünsche euch auf alle Fälle wunderbare Oster-Tage im Kreise eurer Freunde und Lieben!

Wir lesen uns
Follow my blog with Bloglovin

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:

Dich interessiert vielleicht auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.