Best of 2019

[enthält unbezahlte Werbung durch Namensnennung und Verlinkungen]

Das Ende des Jahres ist für viele auch der Zeitpunkt Resumée zu ziehen.
Über das was war. Was gut war und was schlecht.
Viel ist passiert in 2019.

Und was hat 2019 ansonsten geprägt?
Ich habe mich hingesetzt und für mich versucht dies mal zusammen zu fassen.
Mein persönliches Best of 2019 also.

Mein persönliches „Best of 2019“

  • Das schönste Erlebnis:
    hier kann ich mich gar nicht auf ein Erlebnis festlegen. Es gab 2019 auch viele tolle Dinge. Unsere Roadsurfer-Tour, unser Korfu-Urlaub, Feiern… eines da herauszunehmen und als DAS schönste zu benennen fällt mir schwer.
  • Lieblings-Event:
    2019 haben wir einige Sport-Veranstaltungen besucht. Es gab viele Best of 2019! Wir haben die Fortuna unterstützt, die Schools-Days der DEG ausgenutzt und zum ersten Mal einer Tischtennis-Veranstaltung von Borussia Düsseldorf u.a. mit Timo Boll besucht.
    Dann noch der Wildpferdefang in Dülmen. Und direkt zweimal die Shows der Ehrlich Brothers. Irre die Jungs!
  • Lieblings-Blog:
    Ich bin ja bekennende Blog-Leserin. Es gibt viele gute Blogs – keine Frage. Einer, dem ich jedoch wirklich seit Jahren folge und der mich immer wieder motiviert, inspiriert und über Dinge nachdenken lässt ist für mich zweifelsfrei „Ohhmhh“ von Stefanie Luxat. Was ich dabei am spannendesten finde: ihren Wandel von der reinen „Lifestyle-Bloggerin“ mit Shopping-Tips, Rezepten und Beauty-Tipps hin zu einem „nachhaltigen“ Lifestyle-Blog. Ja, ich glaube so könnte man es bezeichnen. Denn inzwischen geht es auch um Themen wie Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und guten Tipps. Ergänzt wird ihr Blog inzwischen nicht nur durch Mitarbeiterinnen, sondern auch ein monatliches Abo und den sehr immer interessanten Podcast. Mit spannenden Menschen und interessanten Themen.

Manchmal kann ich mich nicht so festlegen – manchmal schon

  • Lieblings-Buch:
    Direkt Anfang des Jahres gelesen und immer noch begeistert. Das ist ein Buch, dass ich bestimmt auch nochmal lesen werde. Für mich eins der besten Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe ist die Biographie von Michelle Obama „Becoming“. Ein tolles Buch über ihr bisheriges Leben. Ihre Kindheit in Chicagos nicht feinster Gegend. Das Leben ihrer Eltern, die alles ihnen mögliche für ihre Kinder getan haben. Das Leben als junge Anwältin und spätere First Lady. Auch nicht immer so „glamourös“ wie von aussen scheinend. Klasse zu lesen!
  • Lieblings-Film:
    Nun gut – auch in diesem Jahr haben wir es seltenst ins Kino geschafft. Waren wir überhaupt mal dort?
    Der Film, den ich in diesem Jahr jedoch am Tollsten fand war 25 km/h. Mit Bjarne Mädel und Lars Eidinger.
    Ausgeliehen und angeschaut auf DVD. Die Geschichte: zwei Brüder treffen sich zur Beerdigung ihres Vaters in ihrem Heimatdorf. Jahrelang hatten sie keinen Kontakt. Nun müssen sie miteinander auskommen. Und setzen am Ende einen Plan um, den sie mit 16 geschmiedet haben: mit den Mofas ans Meer! Lustig, unterhaltsam, zum Nachdenken. Und wieder einmal die Einsicht: nicht alles ewig aufschieben, sondern #einfachmalmachen!
  • Lieblings-TV:
    Die Sendung, die ich jedes Jahr und immer wieder spannend finde: „Die Höhle der Löwen„. Weil ich mir meistens denke: warum hatte ich nicht diesen Einfall? Manchmal super simpel, dann wieder hoch-kompliziert.
    Zugegeben – in diesem Jahr hat mich keines der Produkte vom Hocker gerissen.
    Aber immer wieder motiviert es auch mal „outside the box“ zu denken.

Inspirationen…

  • Lieblings-Song:
    Keine Frage – „High hopes“ von Panic! At The Disco! ist für mich der Best of 2019 – Song!
    Entdeckt in den Shows der Ehrlich Brothers (irgendwie scheinen die mich 2019 inspiriert zu haben?).
    Der Text passt bereits auf ihre eigene Geschichte: „never give up“ und „lebe deinen Traum“.
    Für mich ist es nicht nur mein persönlicher Motivations-Song in diesem Jahr, sondern auch definitiv für 2020.
    Zur Beschreibung des Videos heißt es:

No matter how hard your dreams seem, keep going. You might even have to climb up the side of a building in downtown LA, but it’ll all be worth it at the top.

Text zu „The official video of „High Hopes“ by Panic! At The Disco from the album ‚Pray For The Wicked‘

Motivation ist alles

Dazu passt auch mein

  • Lieblings-Spruch:
Quelle: https://www.postkarten-universum.de/postkarten/sprueche-humor/958/
  • Lieblings-Instrumental:
    … auch entdeckt in der Show der Ehrlich Brothers:
    Yiruma’s „Rover flows in you“.
    Klaviermusik mag ich nicht erst, seitdem unser junger Mitbewohner dieses Instrument lernt. Diesen Song finde ich wunderschön. Sogar so toll, dass ich mir die Noten organisiert habe und 2020 versuchen werde, mit diesem Stück meine eigenen musikalischen Kenntnisse wieder zu reaktivieren.

Allerdings gibt’s auch noch ein zweites Stück, dass ich in rein instrumentaler Version schön finde.
Hier hatte ich bereits darüber geschrieben:
„Viva la vida“ in der Version von David Garrett. Ich bin zwar kein David Garret-Fan. Aber diese Version: Unschlagbar… auch das Video!

Was auch 2020 noch aktuell sein wird

  • interessantes Thema 2019
    Na klar – es ist derzeit in aller Presse, in aller Munde, in (fast?) jedermanns Kopf. Nachhaltigkeit. Klimaschutz. Wie gehen wir mit unserer Welt um?
    Wir haben 2019 schon versucht einige Dinge zu verbessern. Perfekt sind wir nicht. Hierzu hat Luziapimpinella einen sehr schönen Artikel geschrieben.
    Muss alles gleich immer 100% perfekt sein? Oder ist nicht der Weg das Ziel und die Hauptsache ist, dass man startet?
    Auch 2020 werden wir versuchen uns zu verbessern und unsere Welt mehr und mehr zu schützen und zu verbessern.
    Schritt für Schritt.
  • Erkenntnis des Jahres
    Eigentlich gar keine Erkenntnis diesen Jahres. Und somit auch eigentlich gar kein Best of 2019.
    Aber in diesem Jahr wieder schmerzlich ins Bewusstsein gerückt: CARPE DIEM!
    Unser Leben ist endlich. Meist leben wir es jedoch, als hätten wir noch ewig Zeit. Ob das so ist weiß niemand. Und das ist auch gut so.
    Deshalb:
    #einfachmalmachen (wenn möglich, finanziell, zeitlich – welche Prämisse auch immer damit verbunden ist)
    #machmalwasanderes (um im Denken flexibel zu bleiben. Weg von eingetretenen Spuren, Wegen und Gewohnheiten)
    #carpediem (das Leben feiern und geniessen!)

Ein sehr abwechslungsreiches und bewegendes/ bewegtes Jahr geht zu Ende. Dies waren meine Best of 2019.
Wie sehen denn eure aus?

Geniesst dies letzten Tage und dann: voll Karacho in 2020!

Wir lesen uns
Follow my blog with Bloglovin

Dich interessiert vielleicht auch...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.