10 Dinge, auf die ich mich im Herbst freue

Dieses Jahr ist alles anders.
Irgendwie brauchte ich diese „Funkstille“. Mir fiel nicht viel ein. Oder das „Leben 1.0“ war einfach zu spannend.
Und jetzt ist er schon fast da: der Herbst!

Ich gebe zu – meine diesjährige Zeitrechnung endet mit dem 13.03.2020.
Als klar war, dass ab dem folgenden Montag die Schulen geschlossen wurden und wir alle zu Hause sein würden.
Wir haben’s gut gemeistert – auch den Sommer. Aber die Zeit rast. Und das irgendwie an mir vorbei.

Trotzdem gibt es 10 Dinge (mindestens), auf die ich mich im Herbst in diesem Jahr freue.

Man könnte diese Liste auch einmal wieder als „Bucket List“ bezeichnen. Letztens bekam ich eine Nachricht, dass ein Leser diesen Begriff noch nie gehört hätte. Daher kurz: Der Begriff kommt aus dem Englischen und beschreibt Dinge, die man sich für einen bestimmten Zeitraum vornimmt und (optimalerweise) erledigen möchte.

Worauf ich mich in diesem Herbst also freue…

1. Waldspaziergänge

Mag ich grundsätzlich gerne. In diesem Jahr aber irgendwie noch mehr als sonst. Vielleicht liegt’s an diesem schrägen Jahr. Das ich das Gefühlt habe raus in die Natur zu haben. Den Kopf frei zu bekommen. Tief atmen zu können. Und dann diese Farben! Buntes Herbstlaub, Kastanien, Pilze und dieser ganz besondere Herbst-Wald-Duft. Darauf freue ich mich immer besonders im Herbst.

Dinge auf die ich mich im Herbst freue

2. Zeit zu Hause

So bekloppt sich das vermutlich in diesem Jahr anhört. Denn irgendwie waren wir gefühlt in diesem Jahr schon mindestens das erste Halbjahr zu Hause. Aber das ist etwas Anderes. Derzeit „dürfen“ wir zu Hause sein. Weil die Tage/ Abende kühler werden. Sonst habe ich immer das Gefühl bei Sonnenschein unbedingt vor die Tür zu müssen. Jetzt im Herbst gönne ich es mir auch einfach mal auf der Couch zu sitzen. Und eben nicht „raus zu müssen“, weil ich etwas verpassen könnte an schönen Sonnenstrahlen

Dinge auf die ich mich im Herbst freue

3. Lesen

Bücher habe ich noch genug, die sich stapeln. Während der „Corontäne“ hatte ich jedoch ganz lange einfach nicht die Lust oder die Musse zu Lesen. Zu viele Gedanken, zu viel los irgendwie. Jetzt im Herbst hoffe ich, doch den ein-oder-anderen Schmöker zu beenden.

4. Kochen und Backen

Dinge auf die ich mich im Herbst freue

Wenn ich Zeit habe und es draussen nicht gerade über 30° sind mache ich das gerne. Darauf freue ich mich auch im Herbst. Denn jetzt kommt ja auch die Kürbis-, Zwetschgen-, Kohl-Zeit. Da kann man dann auch mal wieder den Ofen anschmeissen. Eintöpfe in allen Variationen kochen.
Und Zwiebelkuchen! Es geht doch nichts über Zwiebelkuchen und Federweißen mit Freunden. So lange wir dürfen, sollten wir dies ausnutzen!

Wenn ich Zeit habe und es draussen nicht gerade über 30° sind mache ich das gerne.
Jetzt kommt ja auch die Kürbis-, Zwetschgen-, Kohl-Zeit. Da kann man dann auch mal wieder den Ofen anschmeissen. Eintöpfe in allen Variationen kochen.
Und Zwiebelkuchen! Es geht doch nichts über Zwiebelkuchen und Federweißen mit Freunden. So lange wir dürfen, sollten wir dies ausnutzen!

5. Herbstblumen

Ich mag ja Dahlien. In allen Farben. Für mich gehören sie so zum Herbst wie Efeu und diese orangen Physalis-Lampions.
Die Blumenkästen sind nach den letzten (für mich) viel zu warmen Wochen eh‘ „öm“, da kann man direkt mal auch den Balkon herbstfest machen…

Dinge auf die ich mich im Herbst freue

6. Strickjacken

Ich gebe zu – der hiesige Sommer ist mir immer viel zu heiß in den letzten Jahren. Ich mag zwar auch Kleider und luftige Kleider. Aber nichts geht doch über Strickjacken? Auch eins der Dinge, auf die ich mich im Herbst freue. Strickjacken kann man immer gebrauchen. Wenn’s zu warm ist zieht man sie aus, wenn’s einen fröstelt wieder an. Herrlich klappt im Herbst auch der „Zwiebellook“. Und auch dazu ist eine Strickjacke unumgänglich. Am Liebsten grob gestrickt. Kuschelig. Aus dicker, flauschiger Wolle :-)!

7. Musik, Podcasts, Hörspiele

Hab ich im Frühjahr und Sommer auch schon getan. Eigentlich mache ich das immer. Aber im Herbst genieße ich es irgendwie noch mehr. Zu Hause. Mit einer Decke auf dem Sofa. Oder am Schreibtisch. Vielleicht noch das Strickzeug dabei (denn ich fange gerade wieder an. Aber das ist eine andere Geschichte).
Tipps für Podcasts findet ihr z.B. hier auf meinem Blog. Und Herbst-Playlists gibt es im Netz zur Genüge. Wenn man mal etwas anderes hören möchte als nur immer die Lieblings-Mucke.

8. Sich etwas Gutes tun

Stimmt – auch das sollte man das ganze Jahr tun. Aber dieses Jahr ist eben alles ein bisschen anders. Zumindest bei mir. Gefühlt. Zum Beispiel war ich in dieser Woche zum ersten Mal seit Dezember ’19 beim Friseur. Und ich habe es genossen! Dann mal wieder eine Massage, ein Besuch in der Sauna. Muss drin sein. Grundsätzlich und gerade jetzt.

9. Fotos sortieren

… da habe ich im Sommer irgendwie keine Muße zu. Aber jetzt. Hoffe ich! Die oben beschriebene Musik, Hörspiele, Podcasts an und los geht’s. Sonst werde ich vermutlich nicht mehr Herr der Lage und die tausende von Bildern verstauben für immer auf der externen Festplatte…

10. Sich jetzt schon auf Weihnachten freuen

Gefühlt war’s zwar erst gestern. Tatsächlich ist es aber schon eine Weile her. Allerdings ist es in 3 Monaten schon wieder so weit. WAHNSINN! Aber wie mehrfach geschrieben – in diesem Jahr ist alles anders. Aus Gründen.
Dass es schon wieder Spekulatius & Co in den Supermärkten zu Kaufen gibt finde ich zwar – wie jedes Jahr – zeitlich absolut übertrieben. Aber so langsam könnte ich mal anfangen mir Gedanken über kleine Geschenke für meine Liebsten zu machen. Denn sonst kommt Weihnachten wieder genauso plötzlich wie in jedem Jahr…

Dinge auf die ich mich im Herbst freue

Und auf was freut ihr euch im Herbst?
Oder seid ihr eher Sommer-Menschen?

Wir lesen uns

[Dieser Post enthält unbezahlte Werbung durch Namensnennung und Verlinkungen]

Follow my blog with Bloglovin


Dich interessiert vielleicht auch...

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.