Shoppinghimmel in… Unterbilk

Shoppen einkaufen Unterbilk Düsseldorf Lorettostrasse

[Werbung durch Namensnennung und Verlinkung]

Es ist so weit – meine zweite Runde Shopping-Tips geht heute an den Start.
Im Oktober bin ich hier mit euch durch den Düsseldorfer Stadtteil Flingern geschlendert.
Auch diesmal bleiben wir in Düsseldorf (das liegt einfach nahe).
Diesmal spazieren wir jedoch weiter südlich.
Die wunderschöne Strasse liegt in Unterbilk: Lorettostrasse.
Schonmal gehört?
Falls nicht – nicht schlimm.
Los geht’s… in den Shoppinghimel in Flingern!

Die Lorettostrasse in Düsseldorf-Unterbilk

Was ich auch hier schön finde: man findet nicht die großen, bekannten Shopping-Ketten wie in der Innenstadt. Auch hier gibt es noch viele kleinere, Innhabergeführte Läden.

Hip aber nicht „overstyled“

Eigentlich weiß man gar nicht, auf welcher Straßenseite man starten soll. Auf beiden reiht sich eine Entdeckung an die Andere. Nette Cafés, kleine stylische Restaurants – alles dabei.
Auch das in diesem Beitrag vorgestellte „Greentrees“ findet man hier.
Alles ein bißchen „hip“ aber trotzdem nicht „overstyled“. Sogar eine eigene Internetseite ist nach der Strasse benannt.
Ich mag die Strasse.
Und das Viertel im düsseldorfer Süden.

Also schlendern wir los…

„Hammermann“ ist eine schöner „urban lifestyle“ Laden. Direkt im oberen Teil der Strasse. (okay – es kommt natürlich darauf an, von welcher Seite man guckt. Aber ihr werdet es schon finden). Von Mode internationaler Labels bis zu Accessoires ist hier alles zu finden. Mit Liebe von der Inhaberin ausgewählt gibt es nicht den „Mainstream“. Wer auf der Suche nach individuelleren Dingen als bei den bekannten Bekleidungs-Ketten ist, fühlt sich hier definitiv wohl!

Ein paar Schritte weiter – schräg gegenüber -> (smow)
Hier könnte ich ziemlich viel Geld ausgeben. Aber dafür muss ich erstmal weiter Lotto spielen…
Bei smow findet man Designermöbel der „üblichen Verdächtigen“ (was soll ich noch gross sagen -> Vitra, Eames, Jacobsen, Panton…).
Jedoch auch moderne Möbel jüngerer Designer sind hier zu finden.
Neben dem Möbel-Verkauf wird interessierten Kunden auch eine Beratung angeboten. Dabei kann man erfahrene Innenarchitekten mit der Gestaltung eines ganzheitlichen Wohn- oder Arbeitsraum-Konzeptes beauftragen. Weitere Standorte von smow sind u.a. Hamburg, München, Leipzig, Frankfurt, Chemnitz. Alle weiteren Information auf der smow-Homepage.

(smow) auf der Lorettostrasse in Düsseldorf

Individuell statt Mainstream

Wer auf der Suche nach „dem Besonderen“ ist, sollte sich auf den Weg ins Romantiklabor machen. Im Angebot: „Kleinigkeiten“, Geschenk-Ideen, Kerzen, Taschen, Accessoires.
Die Internetseite wird gerade überarbeitet – also MUSS man einfach direkt dort hin. Sonst weiß man nicht, worum es geht.
Simone Lerch hat ihren Shop mit viel Liebe gestaltet und bietet tolle Dinge an. Auf der Suche nach „Sachen außerhalb des Mainstream“ sollte man fündig werden.
Und hey – heute ist Valentinstag. Aktuell im Romantiklabor auch noch SALE (oder schon vorbei?). Wenn das kein Grund ist, schnell noch hinzflitzen? Jedoch auch ausserhalb der SALE-Zeiten lohnt sich ein Besuch. Das nur nochmal am Rande…

Das „Romantiklabor“ in Düsseldorf-Unterbilk

Auch das „Balooz“ nur ein paar Schritte weiter bietet Dinge für Individualisten. Schöne Mode (teils von der Inhaberin selbst entworfen), Accessoires, „artware“, kleine und große Geschenke. Schön präsentiert in sehr angenehmen Ambiente kann man hier schonmal in Ruhe stöbern.

„Balooz“ auf der Lorettostrasse

Aber nicht nur für die Großen, sondern auch für die Kleinen gibt es ein schönes Angebot auf der Lorettostrasse.
Wer hierzu auf der Suche nach etwas „Besonderem“ ist, sollte sich im „Sabas“ umschauen. Hier gibt es Kindermode diverser Designer die Wert auf Qualität statt „Masse“ legen.
Schon der Blick ins Schaufenster macht Lust auf mehr:
Da gesellen sich „Superhelden-Frühstücksboxen“ neben verschiedenste „Kaffeebecher to-go“. Tim & Struppi-Kalender versetzen zurück in die eigene „Comic-Lese-Ära“. Und auch StarWars-Fans kommen hier nicht zu kurz.
Weiterhin im Angebot: Taschen (u.a. Rucksäcke), Kleidung für die Kleinen (z.B. Gummistiefel für den Matsch-Winter), ausgewählte Wohn-Accessoires und „Schnickschnack“. Wer noch eine Wimpel-/ Zahlen-Girlande für den Geburtstag sucht -> hier gibt es sie.
Die Internet-Seite ist wenig aussagekräftig und teilt lediglich Adresse und Öffnungszeiten mit.
Was also tun -> rauf auf’s Rad oder in die Bahn, selber hinfahren und gucken!

Wie der Name bereits ahnen lässt, findet „Frau“ bei „WWW – What Women Want“ alles was das Herz begehrt. Oder zumindest einen Großteil. Hier gibt es von Kosmetik- und Parfümartikeln alles mögliche für ein „schönes Leben“. Dazu verhelfen Havaianas für den Sommer ebenso wie Armbänder für den täglichen Gebrauch. Kleidung, schöne Wohnaccessoires, Postkarten, „Blubbergetränke“. Ein Sammelsurium an schönen Dingen. Auch zu „nicht Sale-Zeiten“ unbedingt einen Abstecher wert.

Ein Laden (nicht) nur für Männer

Genau das – diese vielen kleinen, individuellen Shops – machen den Reiz der Läden der Lorettostrasse aus. Das „Einzigartige“, das man leider nur noch selten in den Innenstädten findet.

Und nun – MÄNNER – aufgepasst!
Ihr beklagt euch, dass ihr in Boutiquen, Shops und Läden meist nur als „Beiwerk“ vertreten seid? Dass es nur wenige „reine Männer“-Shops gibt?
Auf der Lorettostrasse ist das anders. Hier gibt es – TUSCH – den „The Heritage Post General Store“ !
Die Zeitschrift „The Heritage Post – Das Magazin für Herrenkultur“ gibt es bereits länger. Eine Zeitschrift (nur) für Männer.
Warum?
Warum noch ein Magazin – wo es doch bereits so viele Exemplare am Markt gibt?
Das wird hier ganz nett erklärt – klickt mal ‚rein.
Doch was war nun zuerst da – der Laden oder das Magazin?
Wenn man hier nachliest, eindeutig der Shop. Dieser hat sich über die Zeit von einem [Zitat] „kleinen feinen Möbelatelier“ zu einem „Micro-Warenhaus“  entwickelt. Und dann kam die Zeitschrift.
Inzwischen bedingt das Eine das Andere.
Spannend!
In diesem „Micro-Kaufhaus“ zu finden: Kleidung, Accessoires, Möbel. Alles für den Mann. Ein „reiner“ Männer-Shop eben, in dem wir Mädels jedoch wunderbar inspiriert werden, was „Mann von heute“ sich so wünscht.
Noch keine Idee für das nächste Geburtstags-Geschenk?
Dann HIN da!

Das Schaufenster zeigt bereits: Hier geht’s mal um die MÄNNER!

So – das für den Moment.
Ich denke nun habt ihr erstmal wieder eine Idee, wo man schön und individuell shoppen kann.

Habt ihr noch Tips für kleine, individuelle Läden? Dann immer gerne her damit. Ich bin für Anregungen immer dankbar.
Nun wünsche ich euch noch eine schöne Rest-Woche.
Das Wochenende ist ja bereits wieder in „Sichtweite“…
Bis dahin macht’s gut,

Wir lesen uns
Follow my blog with Bloglovin


Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:

Dich interessiert vielleicht auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.