Fünf Fragen am Fünften… im Mai

fünffragenMai2019 #fünffragenamfünften #mai #umfrage #monatskolumne

[Werbung unbezahlt durch Namensnennung und Verlinkung]

„Alles neu macht der Mai“. Oder?
Uuuuups – ein Blogbeitrag am Sonntag. Was ist denn da los?
Nun ja – in diesem Monat fällt der FÜNFTE eben nun mal unveränderlich auf einen Sonntag. Tja, und da musste ich dann mal in den sauren Apfel beißen und mein Laptop auch mal am Sonntag hochfahren.
Warum?
Na weil ich wieder mitmachen möchte.
Wobei?
Bei den #fünffragenamfünften, der wunderbaren Idee zur Monatskolumne von Nic aka luziapimpinella.
Dass ich inzwischen schon zum 3. Mal bei #fünffragenamfünften dabei bin, finde ich klasse. Im März und im April habe ich bereits die immer wieder spannenden Fragen beantwortet. Und somit nun auch in diesem Monat.
Worum geht’s hier nochmal?
Jeden Monat – seit weit über einem Jahr – werden von Nic fünf persönliche Fragen gestellt. Diese kann man dann als Blogger beantworten und somit an der Aktion teilnehmen. Muss man aber nicht. Oder auch nur vier beantworten. Oder nur drei Fragen. Diese versieht man dann noch mit dem entsprechenden # und los geht’s. Heute also mit den fünf Fragen am Fünften im Mai:

#fünffragenamfünften

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch

Fünf Fragen am Fünften… im April

[Werbung unbezahlt durch Namensnennung und Verlinkung]

Im letzten Monat habe ich diese neue Monatskolumne ja bereits vorgestellt. Und auch zum ersten Mal teilgenommen. Und ZACK ist der März bereits wieder rum (das erste Vierteljahr 2019! WAHNSINN!!!). Bei Frünf Fragen am Fünften werden fünf persönliche Fragen gestellt. Diese kann man dann als Blogger beantworten und somit an der Aktion teilnehmen. Muss man aber nicht. Oder auch nur vier beantworten. Oder nur drei Fragen. Ich fand aber auch in diesem Monat alle fünf Fragen wieder spannend. Und der April hat schon begonnen.
Somit Zeit für die neue Runde:

#fünffragenamfünften

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch

Fünf Fragen am Fünften… im März

fünf Fragen März

[Werbung unbezahlt durch Namensnennung und Verlinkung]

„Alles neu macht der März“ – oder wie war das?
So – Karneval haben wir nun hinter uns gebracht. Zeit für neue Projekte!Diesen Monat starte ich mit einer neuen Art Beitrag.
Sie nennt sich #fünffragenamfünften.
Die Idee hierzu hatte die wunderbare Nic vom Blog luziapimpinella.

Was ist das denn?

Nic bloggt schon seit vielen, vielen Jahren. Schön bunt und sehr abwechslungsreich. Hüpft gerne mal rüber! Ihre Seite habe ich oben bereits verlinkt.
Anfang letzten Jahres hatte sie die Idee zu dieser „Monatskolumne“.
Gedacht und umgesetzt. Und nun gibt es sie seit bereits über einem Jahr.
Es geht darum, ein bisschen über die Schreiber der Blogs zu erfahren. Über sich selbst zu reflektieren und ehrliche Antworten zu verfassen. Viele Blogger nehmen bereits seit über einem Jahr an dieser Monatskolumne teil.
Ich bin nun zum ersten Mal dabei.
Aber vermutlich nicht zum letzten Mal.
Spannend! Wir werden sehen…

Wenn ihr mehr über die Monatskolumne erfahren wollt, könnt ihr hier auch noch einmal nachlesen.
Na mal sehen, ob das klappt.

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch

Mit offenen Augen durch die Welt – Grafittis in Düsseldorf

Grafitti Art Sprayer Spraykunst Kunst Streetart Urbanart

[Werbung unbezahlt]

Anfang Januar hatte ich hier schonmal zu einer Challenge aufgerufen.

Dabei geht es mir besonders darum, dass man mal wieder „mit offenen Augen durch die Welt“ geht.
Und dadurch seine Umwelt bewusster wahr nimmt.

In diesem ersten Teil ging es hauptsächlich um Häuser und Architektur.
Und – habt ihr mitgemacht?
Ich vermute leider nicht.
Denn wenn man auf Instagram den Hashtag
#blickindiehöhe eingibt, finden sich darunter leider erst 9 Beiträge.
Das ist nun natürlich nicht „der Burner“.
Aber gut – ich weiß ja inzwischen, dass es viele „leise“ Mitleser gibt.
Und solange ich euch anregen kann auf neuen Wegen zu wandern, soll mir das für den Moment auch genügen ;-).

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch

Mit offenen Augen durch die Welt

Fassade Architektur Häuser Challenge #blickindiehöhe

[Werbung unbezahlt]

Die Weihnachtsbäume und Dekosterne können nun wieder in die Kisten verschwinden. Erst in elf Monaten kommen sie wieder zum Einsatz. 
Dafür könnten die Schneemänner aus der Dekokiste gezogen werden. Aber (zum Glück) erwarten wir hier wohl nicht so ein Schnee-Chaos wie derzeit in Österreich? 

Nach all den Feiertagen, dem guten Essen, dem gemütlichen Beisammensitzen – was bietet sich mehr an als etwas körperliche Aktivität?
Wir könnten nun ins Schwimmbad gehen, oder Rodeln, Skifahren, Radfahren oder Joggen.

Muss aber gar nicht sein.
Ein einfacher Spaziergang reicht auch!
Durch den Wald zum Beispiel. Als Stadteinwohner zieht es mich immer mehr dort hinaus. Liegt das an der Stadt – oder am Alter? 

Spaziergänge durch die Stadt (die Eigene oder Fremde) kann man aber auch sehr interessant gestalten!
Ich habe da eine Idee für euch: Wir spazieren durch die Stadt. Aber diesmal ganz anders: Mit offenen Augen!

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch