Was man sich im März vornehmen sollte…

#blicknachoben #blickindiehöhe perspektive frühling spring

[Werbung (unbezahlt und unbeauftragt) durch Orts-, Namensnennungen und Verlinkungen]

Die letzten Tag waren der WAHNSINN!
Quasi der „Vorfrühling“ im Winter.
Habt ihr die ersten warmen Tage des Jahres genossen?
Und wenn ja – was habt ihr gemacht?
Angegrillt?
Radtouren oder Wanderungen?
Die Sonne hinter der Scheibe genossen?

Der März steht ja besonders für Veränderungen.
In diesem Monat beginnt dann offiziell (endlich?) der Frühling.
Wusstet ihr, dass erst um ca. 450 v. Christus der Jahresanfang auf den Januar verlegt wurde? Bis dahin galt der März als Jahresbeginn. Januar und Februar gab es bis dahin gar nicht. Im alten Rom endete mit dem März auch die Winterpause. Somit ging das „kriegerische“ Leben wieder weiter.
Verrückt, was?

Was habe ich gerade gelesen?
Mein Geburtstag wurde offiziell zum Feiertag ernannt!
Leider nur in Berlin, d.h. ich habe leider nichts davon. Aber zum ersten Mal in diesem Jahr gilt der WELTFRAUENTAG am 8.März als Feiertag. Die Berliner dürfen sich (da ein Freitag) über ein verlängertes Wochenende freuen. Glückwunsch Berlin :-)!

Aber ich schweife ab…
Was man sich im März vornehmen sollte?

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch

Was man sich im Januar vornehmen sollte

Neues Jahr 2019

[Werbung durch Namensnennung und Verlinkung. Post enthält Partnerlinks*]  

Da bin ich wieder.
Neues Jahr, neues Spiel, neues Glück.
Die erste Woche des neuen Jahres ist nun rum und ich muss sagen – es ist grundsätzlich gut gestartet! Wenn da nicht mein kleiner Ski-Ausrutscher gewesen wäre, würde’s noch besser sein. Aber gut, man kann nicht alles planen. Und das Bein ist nicht ab. Nur verdreht. Und ich habe die Hoffnung, dass alles nicht so schlimm ist, wie anfangs befürchtet. Man wird sehen…

Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:
Weiterlesen

Du magst vielleicht auch