Inspiration am Dienstag #1

[Werbung unbezahlt durch Namensnennung und Verlinkung]

Na – seid ihr gut in die Woche gestartet?
Es ist FRÜHLING!
Daher habe ich mir etwas Neues für euch ausgedacht: „Inspiration am Dienstag“.
Ein paar Anregung. Ideengebung. Schöne Bilder. Beflügelte Phantasie.
Am Dienstag.
Nicht jeden Dienstag, aber doch regelmäßig.
Was haltet ihr davon?

In Beitrag #1 stelle ich euch ein paar interessante Webseiten vor. Sie haben alle mit Innenarchitektur zu tun, erzählen „stories“, zeigen schöne Fotos. Ein paar Ideen eben, wie es bei mir/ bei euch auch aussehen könnte.
Oder was man unternehmen, wohin man reisen könnte. Interessante Menschen werden teilweise auch vorgestellt. Und ganz viel „Kreatives Konfetti“.
Man findet auf alle Fälle klasse Anregungen. Die starten das Kopfkino und lassen die Phantasie spielen. Automatisch. Probiert’s aus!
Wenn nicht, sind die Bilder einfach „schön zum Gucken“.
Und die Geschichten interessant zu lesen!

Also los!

Die US-amerikanische Webseite domino.com bezeichnet sich selbst auf ihrer homepage als den „ultimativen Guide für ein stylisches Leben und ein stylisches zu Hause“. Zu hoch gegriffen? Ich finde: keineswegs.
Man findet auf der Domaine Innenarchitektur, Hausbesuche (zum Lünkern wie Andere leben), DIYs, Unterhaltung, Reisetips, Wellness und-und-und.
Abwechslungsreich und schön präsentiert. Ein Online-Shop in dem entsprechende Produkte angeboten werden gehört natürlich auch dazu. Man müsste logischerweise jedoch in US-Dollar bezahlen…
Guckt einfach mal selber.
Und einen schönen Instagram-Account haben sie auch noch:

Wer von euch spricht Französisch?

Oder versteht zumindest ein bißchen?
Für den habe ich etwas: die französische Seite IDEAT – Contemporary life.
Ähnlich wie auf der oben vorgestellten Internet-Seite geht es auch hier um Lifestyle, Design, Reisen, Architektur etc. Außerdem gibt es einen Bereich mit „Trends 2019“. Da könnte man mal vergleichen, ob die Trends in Frankreich ähnlich denen auf der immCologne sind. Über die Möbelmesse 2019 hatte ich Anfang des Jahres ja bereits hier berichtet.
Doch auch wer der französischen Sprache nicht mächtig ist, kann sich an schönen Fotos erfreuen. Ganz nach dem Motto „lasst Bilder sprechen“.
Und weil es heutzutage einfach nicht „ohne“ geht, gibt es auch zu IDEAT einen Instagram-Account:

Bei meinem dritten Vorschlag handelt es sich um ein „Online-Magazin“. Zumindest nennt es sich selbst so.

Design + Milch – wie passt das zusammen?

DESIGN MILK widmet sich in seinen Beiträgen dem Neusten aus Kunst, Architektur, Interior, Möbeldesign und Deko, Mode und Technik.
Ganz schön breit das Spektrum, was? Die Artikel sind aber auch sehr abwechslungsreich wie „buntes Konfetti„.
Und Leute – das BESTE: es gibt auch noch einen dazugehörigen Podcast! Auf „Clever – a podcast about design“ interviewen Jamie und Amy unterschiedliche Menschen aus dem Design-Universum. Es gibt Episoden mit Licht-Designern, Illustratoren, Modedesignern, Künstlern… für jeden etwas dabei – hört mal rein!
Und Design Milk auf Instagram findet ihr hier:

… man schreibt deutsch

Jetzt sind wir die ganze Zeit durch englische und französische Seiten gesurft. Zu Guter Letzt nun noch ein Tip für den deutsch-sprachigen Raum.
Die Seite Styl.in ist in verschiedene Kategorien unterteilt.
So findet man direkt einen Bereich „Schreibtisch“ oder „Recycling“. Auch zwei Kategorien zum „selber bauen“. Alles schön übersichtlich und gut strukturiert.
Was mir anfangs gar nicht so eindeutig klar war: Styl.in ist eigentlich ein Blog, der sehr professionell von einer Bloggerin aus Köln-Hürth verfasst wird. Hut ab! Echt gut gemacht die Seite!
Interessanterweise konnte ich hier keinen Instagram-Link finden. Dafür aber eine Facebook-Seite.

Trugschluss

Bei dem Namen der Webseite könnte man darauf schließen, dass auch hier deutsch geschrieben wird. HA – Trugschluss. Wird’s nämlich nicht. Zwar sitzen die Macher der Seite in Berlin, die Beiträge sind allerdings durchweg auf englisch verfasst. Egal – wer kann das heutzutage nicht?

Freunde von Freunden ist ein abwechslungsreiches „Sammelsurium“ an verschiedensten Beitrags-Kategorien. Gerade das macht besonders Spaß, auf der Seite zu stöbern.
Angefangen hat alles in Berlin, wo die Macher der Seite – inzwischen seit vielen Jahren – Menschen in ihrem zu Hause besucht haben. Durch Fotoreportagen hatte man als Leser die Möglickeit, einen Blick auf Einrichtungsstile und Design-Vorlieben zu werfen.
Inzwischen beschränken sich die „Hausbesuche“ nicht mehr nur auf Berlin. Sondern man zog raus und um die Welt.
Inzwischen hat die Seite auch noch mehr Kategorien als nur „Wohnungs-Einblicke“. Guckt mal rein – super zum Stöbern!

Das war also Teil #1 meiner Inspo-Serie.
Ich hoffe, ihr seid für den Rest der Woche nun erstmal gut beschäftigt.
Mit Lesen, Bilder gucken und Podcast hören!
Das hatte ich mir zumindest so vorgenommen 😉 …

Wir lesen uns
Follow my blog with Bloglovin


Wenn Du den Blog magst, sag es gerne weiter:

Dich interessiert vielleicht auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.